Skip to main content

Gregster Ebike Klapprad im Check

1.149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 05:42
Hersteller
Gepäckträger
Licht
Federung

Über die Marke

Der Hersteller Gregster stammt aus dem Outdoor- und Sportbereich und verkauft neben E-Bikes auch erfolgreich Sportbekleidung, Zelte und passendes Zubehör.

Inzwischen kann Gregster auf ein großes Angebot an Fahrradmodellen blicken, welches Mountainbikes, E-Bike Klappräder und E-Bikes ohne Klappfunktion beinhaltet. Im folgenden Check geht es um das Gregster Ebike GS28.

Faktencheck:

– Gewicht: 28 kg
– Reifen: 28 Zoll x 1,6 Alu-Reifen
– Bremsen: hydraulische Scheibenbremse vorne, V-Brakes hinten
– Beleuchtung: 40 Lux LED-Scheinwerfer und LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion
– Sattel: Gel-Sattel
– Motor: bürstenloser e-bond Mittelmotor 250 Watt
– Geschwindigkeit: max. 25 km/h
– Schaltung: Shimano Inter Nexus 7-Gang-Nabenschaltung
– Stufen: 9 Unterstützungsstufen
– Akku: Samsung-Li Ion-Akku leistet 374 Wh
– Ladezeit: 7 Stunden
– Reichweite: 50 km
– Extras: Akku mit USB-Anschluss und Schloss

Ausstattung

Das Gregster Ebike GS28 macht nicht nur einen wertigen Eindruck, es ist auch sehr robust und hochwertig verarbeitet.

Der Rahmen besteht aus Aluminium und ist ordentlich verschweißt. Ein kleiner Nachteil besteht darin, dass das Gregster Ebike etwas schwerer ist als andere Modelle in diesem Segment. Es wiegt 28 Kilogramm.

Die Alu-Reifen messen 28 Zoll x 1,6. Zur weiteren Ausstattung gehören eine hydraulische Scheibenbremse vorne und V-Brakes hinten.

Für eine gute Sicht auch in dunkler Umgebung sorgt der 40 Lux LED-Scheinwerfer und das LED-Rücklicht inklusive Standlichtfunktion und zwar ohne Dynamo.

Der Komfort kommt beim Gregster Ebike ebenfalls nicht zu kurz, da der Gel-Sattel angenehm gepolstert ist und mit einer gefederten Sattelstütze ergänzt wird. Ein Schnellspanner befindet sich sowohl an Sattelstütze als auch am Vorderrad.

Lange Ausfahrten sollten hinsichtlich des Komforts keinerlei Probleme darstellen. An einen Gepäckträger mit Packtaschenbügeln, einer Fahrradklingel, Kettenschutz, Reflexreifen und Schutzblechen im vorderen und hinteren Bereich hat der Hersteller ebenfalls gedacht.

Ein Seitenständer sorgt zudem beim Abstellen des E-Bikes für einen sicheren Stand. Was beim Gregster Ebike GS28 positiv auffällt ist, dass der Lenkervorbau über einen Schnellspanner eingestellt werden kann, so dass die Position des Lenkers individuell an die Körperhaltung und Körperform angepasst werden kann.

Elektrischer Antrieb

Der elektrische Antrieb erfolgt beim Gregster Ebike GS28 über einen bürstenlosen e-bond Mittelmotor, der eine Leistung von 250 Watt aufweist und so bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h den Fahrer oder die Fahrerin unterstützen kann.

Die Bedienung der Unterstützungsstufen erfolgt über die Remote direkt am Lenker, so dass der Lenker nicht losgelassen werden muss, wenn eine neue Stufe ausgewählt wird.

Das Display am Lenker zeigt außerdem die aktuelle Geschwindigkeit, den Akku-Ladestand und die zurückgelegte Strecke an. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Boost-Funktion, die mittels Knopfdruck aktiviert wird und für volle Leistung sorgt, so dass steile Anstiege besser angefahren werden können.

Zusammen mit der Shimano Inter Nexus 7-Gang-Nabenschaltung ist beim Gregster Ebike GS28 für eine hohe Fahrdynamik und Flexibilität definitiv gesorgt. Zur Auswahl stehen insgesamt 9 Unterstützungsstufen, so dass sich das E-Bike nahezu an jede Fahrumgebung anpassen lässt.

Akku

Der Samsung-Li Ion-Akku leistet 374 Wh und reicht für eine maximale Reichweite von 50 Kilometern. Je nach Fahrintensität und Fahrumgebung kann die Reichweite natürlich etwas variieren.

Für City- und Pendlerfahrten reicht die Reichweite somit aus, bei längeren Ausfahrten kann es allerdings etwas eng werden. Vollständig aufgeladen ist der Akku innerhalb von 7 Stunden.

So muss man schon etwas Geduld und Zeit aufbringen. Vorteilhaft ist wiederum, dass der Akku abschließbar ist und dadurch gegen Diebstahl geschützt ist.

Hinzu kommt ein USB-Anschluss über den ein Smartphone aufgeladen oder ein Navigationsgerät angeschlossen werden kann.

Für wen geeignet?

Das Gregster Ebike GS28 wird in zwei Varianten angeboten: Einmal für Herren mit Mittelstange und für Damen mit Rahmen im Waveform.

Beide Varianten eignen sich gleichermaßen gut für Stadtfahrten und Strecken bis zu einer Länge von 50 Kilometern. Geeignet ist das Gregster bereits ab einem Alter von 14 Jahren.

Da es dank der Gangschaltung und der 9 Unterstützungsstufen mit vielen Streckenarten klarkommt, ist es sehr flexibel in der Stadt aber auch auf dem Land einsetzbar. Wer regelmäßig lange Touren mit elektrischer Unterstützung zurücklegen möchte, die weit über die 50 Kilometer hinausgehen, für den ist das Modell wiederum nicht geeignet.

Außer man kann bei längeren Touren auf die Motorunterstützung verzichten. Die maximale Zuladung von 115 Kilogramm sollte nicht überschritten werden.

Fazit:

Beim Gregster Ebike GS28 stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis, da das Modell das hält, was der Preis verspricht.

Es ist robust verarbeitet und sollte bei angemessener Benutzung eine hohe Lebensdauer aufweisen. Es kommt im modernen Design daher, ist dank der leistungsstarken Komponenten vielseitig einsetzbar und aufgrund von Display und Remote am Lenker leicht zu bedienen. Dabei hat der Hersteller an wichtige Extras in Form von Akku mit USB-Anschluss und Akku-Schloss als Schutz gegen Diebstahl sowie an einer reichhaltigen Ausstattung gedacht.

Ein tolles Citybike mit elektrischer Unterstützung an den Fahrer und Fahrerin bestimmt lange Freude haben werden. Einziges Manko ist die etwas höher ausfallende Akku-Ladezeit mit 7 Stunden. Das sollte aber zu verschmerzen sein, da die Vorteile überwiegen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


1.149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2017 05:42